Alles über Altissia

In Zusammenarbeit mit studyFIT und den fünf Fakultäten werden derzeit Moodle-basierte Brückenkurse entwickelt, um die Studierenden der FernUniversität auf die englischsprachigen Anforderungen ihrer Fachbereiche vorzubereiten.

In der Zwischenzeit erhalten die ersten tausend Studierenden, die sich für das Projekt „English Learning Support“ anmelden, kostenlosen Zugang zu Altissia. Dies ist eine Sprachlernanwendung mit Lernpfaden, welche sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) orientieren. Unser Ziel ist es, die Englisch Bedürfnisse unserer Studierenden zu ermitteln, um praktikable und langfristige Lösungen zu entwickeln. Damit soll sowohl der akademische Erfolg als auch die berufliche Weiterentwicklung ermöglicht werden.

Amélie Delmotte ist Projektmanagerin bei Altissia und betreut dessen Konto der FernUniversität in Hagen. Sie erzählte uns über Altissia, dessen Lernphilosophie und über die Vorteile für Studierende der FernUniversität, welche sich für das Projekt anmelden.

Was ist Altissia?

Altissia wurde 2005 von Akademikern der Université Catholique de Louvain gegründet. Seitdem ist Altissia gewachsen und nun auf allen Kontinenten vertreten.

Altissia bringt Spezialisten aus den Bereichen Bildung, technologische Innovation und berufliche Weiterbildung zusammen, um den Menschen in den Mittelpunkt des Sprachenlernens zu stellen. Unsere Lösungen sind in 24 Sprachen verfügbar und folgen den offiziellen Richtlinien des CEFR, um alle Niveaus abzudecken. Altissia hat Erfahrung in der Verwaltung von ehrgeizigen Sprachprojekten im Bildungswesen, im privaten Sektor und in öffentlichen Einrichtungen gesammelt. Die Mischung aus verschiedenen kombinierten Fernunterrichtsressourcen garantiert die Entwicklung der Fähigkeiten.

Heute ist Altissia weltweit für seine linguistischen Bürgerprojekte wie Erasmus + OLS, Wallangues und Brulingua sowie für seine akademischen Projekte an verschiedenen Universitäten in Europa, Amerika und Afrika bekannt.

Für welche Sprachen melden sich Ihre Nutzer weltweit am häufigsten an? Wieso wählen die Nutzer genau diese Sprachen?

Die beliebteste Lernsprache auf der Plattform ist Englisch. Spanisch und Französisch sind die zweit- und drittbeliebtesten Sprachen, da sie in Europa sowie in Afrika weit verbreitet sind.

Wie wird das Sprechen geübt?

Altissia verfolgt einen gemischten Lernansatz. Wir arbeiten Hand in Hand mit Lehrern und Koordinatoren, die sich um die Sprechübungen kümmern und die Lernenden auf der Plattform anleiten können. Wir glauben, dass dies die perfekte Kombination ist! Zudem entwickeln wir ein Tool, das es den Lernenden ermöglicht, auf der Plattform mit Muttersprachlern zu kommunizieren.

Besteht eine Philosophie, die dem Sprachenlernen und -lehren mit Altissia, zugrunde liegt? Wenn ja, wie lautet diese?

Wir werden von Neugierde und Enthusiasmus angetrieben. Wir wollen die Freude am Lernen teilen und glauben, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, zu lernen. Wir schätzen Vielfalt und Integration. Wir glauben, dass Unterschiede uns verbinden sollten, anstatt uns zu trennen. Unsere Gegensätze sind eine Quelle der Inspiration und Innovation. Sie ermöglichen es uns, individuell und kollektiv zu wachsen.

Was haben die Studierenden der FernUniversität in Hagen davon, wenn sie sich für Altissia anmelden?

Studierende werden die Möglichkeit haben, ihre Englischkenntnisse durch eine benutzerfreundliche und qualitative Plattform mit Inhalten von A1 bis C2 der Skala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens zu vertiefen. Während der ersten Verbindung erhält jeder Student einen personalisierten Lernpfad, der auf das jeweilige Niveau und dessen Bedürfnisse abgestimmt ist. Die Plattform ist auch eine große Hilfe für Studierende, die allgemeine Kurse in englischer Sprache belegen.

Haben Sie Lust, sich zu beteiligen?  Melden Sie sich hier für das Projekt an.

©2022 FernUniversität in Hagen | Image Source | Datenschutz | Impressum